Liebe Kinder, AUF KEINEN FALL NACHMACHEN!

Ist echt gefährlich. Wirklich.

Und wenn's schiefgeht, ist man tot. Ehrlich.

Aufbau des Katopelsteckers

(Abb. 1)      (Abb. 2)

Der Katopelstecker sollte nicht mit einem normalen Netzstecker verwechselt werden. Abbildung 1 zeigt den Stecker mit geschlossenem Gehäuse und in betriebsbereitem Zustand. In Abbildung 2 hingegen sehen wir den Unterschied zu herkömmlichen Netzsteckern, wie sie für den Betrieb handelsüblicher elektrischer Geräte verwendet werden. Die beiden Kontakte werden beim Katopelstecker miteinander verbunden. Für einen möglichst geringen elektrischen Widerstand wird die Verwendung eines möglichst großen Leiterquerschnitts empfohlen.

Anwendung des Katopelsteckers

Der Katopelstecker wird schnell und ohne Furcht in die Steckdose gesteckt. Die hierbei eventuell entstehenden Funken und Geräusche bestätigen die korrekte Funktion des Steckers. Ein weiteres Indiz für die korrekte Anwendung kann (je nach Ausführung der örtlichen Elektroinstallation) der plötzliche Ausfall sämtlicher Beleuchtungseinrichtungen und anderer elektrischer Geräte sein.

Wofür benötigt man einen Katopelstecker?

In der Schulzeit haben wir den Katopelstecker hauptsächlich im Biologieunterricht eingesetzt. Hintergrund für die Notwendigkeit des Einsatzes gerade in diesem Fach war, dass unsere Biologielehrerin offensichtlich Gefallen daran gefunden hatte, ihren Unterricht durch (ihrer Auffassung nach) sehr interessantes und anschauliches Bild- und Filmmaterial aufzulockern. Sie bediente sich hierfür damals gängiger Filmprojektoren und (wer kennt ihn heute noch?) eines Auflichtprojektors (in Klugscheißerkreisen auch "Episkop" genannt). Die Gemeinsamkeit dieser technischen Wunderwerke war, dass sie ohne Strom nicht sonderlich zuverlässig liefen. Genau diesen Umstand machten wir ungehorsamen Schüler uns zum Vorteil, indem wir den hier beschriebenen Katopelstecker während eines kurzen Moments der Unachtsamkeit unserer Lehrerin benutzten. Viel kann so ein Katopelstecker zwar nicht, aber er sorgt mit absoluter Sicherheit für eine Kurzschluss. Damit ist sein Lebenszweck auch schon hinreichend beschrieben. Der Einsatz des Katopelsteckers hatte im Biologieunterricht immer drei Dinge zur Folge:

Richtig grausam wurde der Unterricht, wenn wir den Katopelstecker einmal zu Hause vergessen hatten …

© 2006 Toke Kallweit