Es gibt viele Dinge zu beachten, um eine artgerechte Haltung eines Tokes und den problemlosen Umgang mit ihm gewährleisten zu können. In diesem Handbuch finden Sie die wichtigsten Punkte. Es handelt sich aber keineswegs um eine abschließende Aufzählung aller zu beachtenden Dinge; vielmehr soll zunächst eine grobe, unsortierte Übersicht gegeben werden, die bei Bedarf noch durch Details ergänzt wird.

Ungeduld

Die Ungeduld gehört sicherlich zu den herausragendsten negativen Eigenschaften eines Tokes. Beim Toke muss immer alles sofort passieren, das Abwarten ist nicht gerade die Stärke eines jeden Tokes. Stattdessen sollten Sie sich hingegen in Geduld mit dieser nervigen Unart üben, wenn das Toke immer wieder quengelt und Dinge sofort geklärt oder Probleme gelöst haben möchte. Dem Toke fehlt es in jungen Jahren an der notwendigen Erziehung; Geduld gehört oftmals nicht oder nur rudimentär zu den Themen der Erziehung. Da das Toke andererseits aber ein recht gutes Zeitgefühl an den Tag legt, kann es leider auch sehr gut zwischen den Begriffen "sofort", "gleich", "bald" und "demnächst" unterscheiden. Vertrösten Sie ein Toke nicht, sondern geben Sie ihm am besten immer unverzüglich das, wonach es verlangt.

© 2006 Toke Kallweit